Sprücheportal > Spaß > Berlinsprüche

Berlinsprüche

"Berlin war ein Feuerbrand von Sonne. Die Dächer der Häuser und die Fenster zitterten vor Junihitze, so wie die Hitzeluft über Steinwüsten zittert. Es war, als heizten die Scharen der Autos mit ihren Benzindämpfen die Straßen, wie fliegende Öfen." Max Dauthendey, Das Giftfläschchen.

"Berlin ist mehr ein Welttheil, als eine Stadt, wo sich aus der größeren Menge leichter eine gesellige Einsamkeit erwählen ließe. Da fänden Sie Ihren ruhigsten Hafen in Deutschland." - Jean Paul an Emilie von Berlepsch, Berlin, den 1. August 1800. Denkwürdigkeiten aus dem Leben von Jean Paul Friedrich Richter. Zweiter Band: Blätter der Liebe. München 1863

"Deine Größe, Berlin, pflegt jeder Fremde zu rühmen; Führt der Weg ihn zu uns, stutzt er, so klein uns zu sehn." Johann Wolfgang von Goethe, "Über Weimar"



"Es lebe aber, wie ich an allem merke, dort ein so verwegener Menschenschlag beisammen, dass man mit der Delikatesse nicht weit reicht, sondern dass man Haare auf den Zähnen haben und mitunter etwas grob sein muss, um sich über Wasser zu halten." Johann Wolfgang von Goethe an Johann Peter Eckermann, 4. Dezember 1823

"Vor Gott sind eigentlich alle Menschen Berliner." Theodor Fontane

"Ich glaube nicht, dass es irgendetwas auf der ganzen Welt gibt, was man in Berlin nicht lernen könnte - außer der deutschen Sprache!" - Mark Twain, Nach seinem Aufenthalt in Berlin, Winter 1891/1892

"Ich liebe Berliner, egal ob mit Himbeermarmelade oder Pflaumenmus!" Achim Schmidtmann

"Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin" - regelmäßiger Spruch von Fußballfans zu Finalspielen in Berlin


Literatur zum Thema "Berlin" in Partnerschaft mit amazon.de:




Arthur Schopenhauer Aphorismen zur Lebensweisheit

Sprüche-T-shirts