Eugen Roth

Eugen Roth (1895–1976), der Dichter hintergründig-humorvoller Gedichte über menschliche Unzulänglichkeiten wurde 1895 in München geboren. Von 1927-33 war er Redakteur der Münchener Neuesten Nachrichten und dann freier Schriftsteller in München. Seine verschiedenen Gedichtbände über den Menschen und seine Unzulänglichkeiten wie z.B. Ein Mensch (1935), Die Frau in der Weltgeschichte (1936), Der Wunderdoktor (1939), etc. machten ihn berühmt und beliebt.
Als witzige Einlage werden seine Gedichte immer wieder auf Geburtstagen, Jubiläen oder anderen Festlichkeiten vorgetragen und meistens mit durchschlagendem Erfolg.

Um das Urheberrecht von Eugen Roth bzw. seinen Nachkommen nicht zu verletzen bzw. da ich keine explizite Erlaubnis von diesen habe (er ist noch nicht 70 Jahre tot - erst in 2046), befinden sich keine Gedichte, Zitate oder Sprüche von ihm auf meinen Seiten. Nutzen Sie bitte die Linktipps oder die Literaturhinweise bei Amazon.



Die verschiedenen Gedichtbände von Eugen Roth können Sie direkt bei amazon.de bestellen:

Sicherlich finden Sie auch einige von Eugen Roths Gedichtbänden bei eBay:






Arthur Schopenhauer Aphorismen zur Lebensweisheit

Sprüche-T-shirts