Heilige

Oh heiliger Sankt Florian
Verschon unser Haus,
Steck dafür andere an!

Es brennt, o heiliger Florian,
heut aller Orts und Enden:
Du aber bist der rechte Mann,
solch Unglück abzuwenden.

Margareta mit dem Wurm,
Barbara mit dem Turm,
Katharina mit dem Radl,
das sind die drei heiligen Madl.
Die drei heiligen Jungfrauen Margareta von Antiochien, Katharina von Alexandria und Barbara werden der Gruppe der Nothelfer hinzugerechnet.


Sankt Urban, lieber Herre,
man rühmt dich weit und ferne
und ehret deinen Tag!
Die Reben machst du grüne,
die Bauern machst du kühne
und füllest ihre Fass.
Trinklied aus dem 16. Jahrhundert

Im 3. Aufzug der "Meistersinger von Nürnberg' singt die aufmarschierende Schusterzunft:

"Sankt Crispin war gar ein heilig Mann, Zeigt, was ein Schuster kann.
Die Armen hatten gute Zeit,
Macht ihnen warme Schuh.
Und wenn ihm keiner's Leder leiht
So stahl er sich's dazu."

Heiliger St. Veit,
Weck mi zur rechte Zeit
It z' früeh und it z' spät,
Daß nix ins Bett geht.

Die geschnitzten Heiligen haben in der Welt mehr ausgerichtet als die lebendigen. Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Heiliger Sankt Veit,
weck mich zur rechten Zeit,
nicht zu früh und nicht zu spät,
wenn die Glocke achte schlägt.



Literatur zum Thema "Heilige" bei amazon.de:




Arthur Schopenhauer Aphorismen zur Lebensweisheit

Sprüche-T-shirts