Sprücheportal > Themen > Lebensweisheiten

Lebensweisheiten

Man kann gegen Wellen ankämpfen oder sich von ihnen in die Zukunft tragen lassen.
Lebensweisheit - Verfasser unbekannt

Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.
Victor Hugo (1802-1885), französischer Schriftsteller

"Ich wünsche mir die Kraft, die Dinge zu verändern, die ich ändern kann- und die Gelassenheit, die Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann- und die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden."
Lucius Annaeus Seneca - römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher und Staatsmann

"Unzählige Menschen haben Völker und Städte beherrscht, ganz wenige nur sich selber."
Seneca

"Ein einziges Gespräch mit einem weisen Mann ist besser als zehn Jahre bloßes Studium der Bücher."
Henry Wadsworth Longfellow

"Unter allen Leidenschaften der Seele bringt die Trauer am meisten Schaden für den Leib."
Thomas von Aquin


"Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Macht; dass ich aber, solange ich lebe, wirklich lebe, das hängt von mir ab."
Marcus Lucius Annaeus Seneca - Römischer Rhetoriker und Schriftsteller

"Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen."
Aristoteles

"Freude an der Arbeit läßt das Werk trefflich geraten."
Aristoteles

"Nirgendwo ist der, der überall ist."
Lucius Annaeus Seneca - römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher und Staatsmann

"Wie lächerlich und weltfremd ist der, der sich über irgend etwas wundert, das im Leben vorkommt."
Mark Aurel

"Wer gut wirtschaften will, sollte nur die Hälfte seiner Einnahmen ausgeben, wenn er reich werden will, sogar nur ein Drittel."
Francis Bacon

"Tugend ist wie ein kostbarer Stein - am besten in einfacher Fassung."
Francis Bacon

"Jedes Schreckbild verschwindet, wenn man es fest ins Auge fasst."
Johann Gottlieb Fichte (1762-1814), deutscher Philosoph

"Man kann gegen Wellen ankämpfen oder sich von ihnen in die Zukunft tragen lassen."
Lebensweisheit

Du kannst Dein Leben nicht verlängern und Du kannst es auch nicht verbreitern. Aber Du kannst es vertiefen!
Gorch Fock, eigentlich Johann Kinau (1880-1916)

"Das Aussortieren des Unwesentlichen ist der Kern aller Lebensweisheit."
Laotse, Chinesischer Philosoph, Autor des Dao-de-dsching, Begründer des Taoismus

Leben ist ein außergewöhnliches Geschenk und genau so sollte man es behandeln.
Achim Schmidtmann

Das Gegenteil von Gut ist nicht Böse, sondern gut gemeint.
Kurt Tucholsky (1890-1935), deutscher Journalist und Schriftsteller

Man muß sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat.
Theodor Storm (1817-1888), deutscher Lyriker und Prosaautor

Wer nicht den tiefen Sinn des Lebens im Herzen sucht, der sucht vergebens. Kein Geist, und sei er noch so reich, kommt einem edlen Herzen gleich.
Friedrich von Bodenstedt 1819-1892) - Schriftsteller


"Der Leichtsinn ist ein Schwimmgürtel für den Strom des Lebens."
Carl Ludwig Börne (1786-1837) (eigtl. Juda Löb Baruch), dt. Journalist, Literatur- & Theaterkritiker

"Wer ein WOFÜR im Leben hat, der kann fast jedes WIE ertragen."
Friedrich Nietzsche (1844-1900), deutscher Philosoph

"Das ganze Geheimnis sein Leben zu verlängern, besteht darin: es nicht zu verkürzen." - Ernst von Feuchtersleben (1806-1849) - österreichischer Popularphilosoph, Arzt, Lyriker und Essayist

"Probleme sind Chancen in Arbeitshosen!" - Verfasser unbekannt

Jedes Stück unseres Tuns oder Erfahrens trägt eine doppelte Bedeutung: es dreht sich um den eigenen Mittelpunkt, es hat so viel an Weite und Tiefe, an Lust und Leid, wie sein unmittelbares Erlebtwerden ihm gibt; und es ist zugleich der Teil eines Lebensverlaufes, nicht nur ein umgrenztes Ganzes, sondern auch Glied eines Gesamtorganismus. - Georg Simmel (1858-1918) - deutscher Philosoph und Soziologe

"Unser Leben ist das, wozu es unser Denken macht." Marcus Aurelius (Mark Aurel bzw. Imperator Caesar Marcus Aurelius Commodus Antoninus Augustus) 121-180 n. Chr. - Römischer Kaiser

"Das Löwenmaul ist eine Hasenherz." Verfasser unbekannt

"Ihr sollt niemals aufhören zu leben, ehe ihr gestorben, welches manchem passiert und ein gar ärgerliches Ding ist." Jacques Offenbach (1819-1880) - Musiker

"Das Beste ist doch das Letzte im Leben, denn dafür wird alles gemacht. In Gottes Hand ist unsere Zeit." - Robert Browning (1812-1889) - Dichter und Dramatiker




Bücher zum Thema Lebensweisheiten in Partnerschaft mit amazon.de:



Arthur Schopenhauer Aphorismen zur Lebensweisheit

Sprüche-T-shirts