Sprücheportal > Archiv > Sprüche 4

Sprüche 4

Dieses ist der vierter Teil meiner Sammlung besonderer Sprüche. Wieder habe ich fleißig gesucht und hoffentlich auch für Euch einige besonders schöne Sprüche gefunden. Nehmt Euch ein wenig Zeit und lest die Sprüche und Zitate in Ruhe durch und genießt sie, wie ein gutes Glas Wein.

"Gehe mit Menschen wie mit Holz um: Um eines wurmstichigen Stückchens Willen würdest du nie den ganzen Stamm wegwerfen." Chinesisches Sprichwort

"Autorität wie Vertrauen werden durch nichts mehr erschüttert als durch das Gefühl, ungerecht behandelt zu werden." Theodor Storm (1817-1888), deutscher Schriftsteller

"Wenn du dich nicht der Verrücktheiten erinnern kannst, zu denen dich die Liebe genötigt hatte, hast du in Wahrheit nie geliebt." William Shakespeare (1564-1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter


"Fehler sind das Tor zu neuen Entdeckungen." James Joyce (1882-1941), irischer Schriftsteller

"Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten ist jede Blume ein Unkraut." aus Finnland

"Geduld ist der Schlüssel zur Freude, Reue der zur Verzeihung, Bescheidenheit der zur Ruhe." aus Arabien

"Unsere Zwecke müssen wir uns vom Herzen, die Mittel, sie zu erreichen vom Verstand geben lassen." Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), deutscher Komponist und Pianist

"Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren?" Vincent van Gogh

"Du verklagest das Weib, sie schwanke von einem zum andern! Tadle sie nicht: Sie sucht einen beständigen Mann." Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) - deutscher Dichter

"Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt." Siddhartha Gautama - als Buddha, wörtlich: Erwachter, lehrte er den Dharma (die Lehre) und wurde damit der Begründer des Buddhismus

"Toren und gescheite Leute sind gleich unschädlich. Nur die Halbnarren und Halbweisen, das sind die Gefährlichsten." Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

"Der Witz ist das einzige Ding, was umso weniger gefunden wird, je eifriger man es sucht." Friedrich Hebbel, deutscher Dichter (1813-1863)

"Ein Urteil lässt sich wiederlegen, aber niemals ein Vorurteil." Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916)

"Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!" Marcus Aurelius (121-180) - Römischer Kaiser

"Wenn Frauen verblühen, verduften die Männer." Heinrich Zille (1858-1929) - Maler, Zeichner und Fotograf

"Geduld ist die Kunst zu hoffen." Luc de Clapier Vauvenargues (1715-1747)

Bücher zum Thema Sprüche in Partnerschaft mit amazon.de:
zurück nach oben - Sprüchesammlung - zur Homepage




Arthur Schopenhauer Aphorismen zur Lebensweisheit

Sprüche-T-shirts