Trostsprüche

Trösten ist eine Kunst des Herzens.
Sie besteht oft nur darin, liebevoll
zu schweigen und schweigend mitzuleiden.
Otto von Leixner (von Grünberg) (1847-1907)

Niemand kann einem anderen die Tränen trocknen,
ohne sich selbst die Hände naß zu machen.
Afrikanisches Sprichwort

Um andre leichter zu etragen,
mußt du dir sagen,
daß du selbst nicht zu jeder Frist
andern leicht zu ertragen bist.
Friedrich Rückert (1788-1866)


Seht ihr den Mond dort stehen?
Er ist nur halb zu sehen
und ist doch rund und schön.
So sind wohl manche Sachen,
die wir getrost belachen,
weil unsere Augen sie nicht sehen.
Matthias Claudius (1740-1815)

Der klugen Leute Ungeschick
stimmt uns besonders heiter;
man fühlt doch für den Augenblick
sich auch einmal gescheiter.
Wilhelm Busch

Wenn dich die Lästerzunge sticht,
so laß dir dies zum Troste sagen:
Die schlechtesten Früchte sind es nicht,
woran die Wespen nagen.
Gottfried August Bürger (1747-1794)

Tröstende Worte für einen Trauerbrief

Ich kann nicht das Leid aus der Welt schaffen, nicht den Schmerz lindern, den Du empfindest. Alles was ich tun kann, ist mit Dir zu fühlen und in Gedanken in dieser schweren Zeit bei Dir zu sein.

Ich hoffe, daß es für dich in den schweren Stunden des Abschieds ein Trost ist zu wissen, daß mir deine Mutter/dein Vater unvergessen bleibt.

Die Zeit des Begreifens, das Gefühl, dass jemand fehlt, können wir Dir nicht nehmen, und nur allzu gut wissen wir aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, tröstende Worte zu finden.

Mit dem Tode eines Menschen verliert man vieles - aber niemals, die mit ihm verbrachte Zeit.

Niemand kann dir den Schmerz abnehmen, aber ich möchte dich wissen lassen, dass ich mit dir fühle und an dich denke.

Ich möchte nicht viel sagen, wenn du mich brauchst, weisst du wo du mich findest, ich bin immer für dich da.

Möge der Schmerz über den Verlust Dich nicht erdrücken und die Erinnerung an die gemeinsame Zeit Dir genügend Kraft für die Zukunft geben.

Auch wenn wir uns in letzter Zeit nicht so oft gesehen und miteinander geredet haben, denken wir in dieser für dich so schweren Zeit fest an Dich.

Je schöner und voller die Erinnerung,
desto schwerer ist die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.
Dietrich Bonhoeffer


zurück nach oben - zur Themenübersicht - zur Homepage


Bücher zum Thema Trost und Trösten in Partnerschaft mit amazon.de:

Bücher zum Thema Trostsprüche bei amazon.de.




Arthur Schopenhauer Aphorismen zur Lebensweisheit

Sprüche-T-shirts