Weihnachts- und Winterwitze

Suchen Sie noch Weihnachtsgeschenke? Hier gibt es Tipps.

Die Verfasser der folgenden Witze sind mir leider unbekannt.

"Ach, Omi, die Trommel von dir war wirklich mein schönstes Weihnachtsgeschenk." "Tatsächlich ?", freut sich Omi. "Ja, Mami gibt mir jeden Tag fünf Mark, wenn ich nicht darauf spiele!"

Anne schwelgt in Erinnerungen: "Als Kind liebte ich es, an Winterabenden in der Stube vor knisterndem Feuer zu sitzen. Leider gefiel das meinem Vater nicht. Er hat es verboten." - "Warum denn ?" - "Nun. wir hatten keinen Kamin !"

"Ich bin sehr besorgt um meine Frau. Sie ist naemlich bei diesem schlimmen Schneetreiben in die Stadt gegangen." - "Na, sie wird schon in irgendeinem Geschaeft Unterschlupf gefunden haben !" - "Eben deshalb bin ich ja so besorgt !"

"Toll, so eine Thermosflasche. Im Winter haelt sie den Tee warm und im Sommer die Limo kalt !" - "Ja", sagt Alexander, "und, dass so eine Thermosflasche weiss, wann Sommer und Winter ist !"

Es sagt der Pfarrer beim Weihnachtsgottesdienst: "Unser Organist kann heute nicht spielen. Ich stimme daher jetzt das Lied Nummer 71 an, danach faellt die ganze Kirche ein !"

Sagt der Freund: "Meine Frau wuenscht sich etwas zu Weihnachten, das ihr zu Gesicht steht !" Raet Helmut: "Kauf ihr einen Faltenrock !"

Er hat ihr ein Handy zu Weihnachten geschenkt und versucht nun, sie beim Einkaufen zu erreichen. Es klappt. "Heinz", ruft sie erstaunt ins Handy, "woher weisst du, dass ich gerade im Supermarkt bin ?"

Der Lehrer fragt die Schüler: "Wer kann mir die Weinsorte nennen, die am Fusse des Vesuv wächst?" Meldet sich Peter: "Das müsste der Glühwein sein!"

Die Mutter war sauer, weil sich ihre beiden Jungen wieder einmal um den letzten Lebkuchen stritten:"Könnt ihr beide denn nicht ein einziges Mal einer Meinung sein?" Die beiden lachten und einer antwortete:"Sind wir doch auch - er will den Lebkuchen haben und ich auch".

Treffen sich 2 Blondinen, sagt die eine: "Dieses Jahr ist Weihnachten an einem Freitag!" Sagt die andere: "Hoffentlich nicht an einem 13ten!"

Krippenspiel in der Kirche. Der kleine Klaus geht zur Krippe, nimmt das Jesuskind aus dem Stroh und sagt zu ihm: "So, wenn ich dieses Mal zu Weihnachten keinen Gameboy kriege, dann wirst Du Deine Eltern nie wieder sehen!"

Weihnachtswitze bei amazon.de:

Linktipps




Arthur Schopenhauer Aphorismen zur Lebensweisheit

Sprüche-T-shirts