Sprücheportal > Autoren > Mahatma Gandhi

Mahatma Gandhi

Mohandas Karamchand Gandhi, genannt Mahatma Gandhi, wurde 1869 in Porbandar, Gujarat geboren und starb 1948 in Neu-Delhi, Delhi. Er war ein indischer Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer, Revolutionär, Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist.
Gandhi musste in Südafrika und Indien insgesamt acht Jahre in Gefängnissen verbringen. Seine Grundhaltung Satyagraha, das beharrliche Festhalten an der Wahrheit, umfasst neben Ahimsa, der Gewaltlosigkeit, noch weitere ethische Forderungen wie etwa Swaraj, was sowohl individuelle als auch politische Selbstkontrolle und Selbstbestimmung bedeutet.
Schon zu Lebzeiten war Gandhi weltberühmt, für viele ein Vorbild und so anerkannt, dass er mehrmals für den Friedensnobelpreis nominiert wurde. In seinem Todesjahr wurde dieser Nobelpreis symbolisch nicht vergeben. Ebenso wie Nelson Mandela oder Martin Luther King gilt er als herausragender Vertreter im Freiheitskampf gegen Unterdrückung und soziale Ungerechtigkeit. (Quelle: de.wikipedia.org)

Zitate und Weise Worte von Mahatma Gandhi

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt.

Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

Du und ich: wir sind eins, ich kann dir nicht wehtun ohne mich zu verletzen.

Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.

Es gibt wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.

Gewalt ist die Waffe des Schwachen; Gewaltlosigkeit die des Starken.

Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.

Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten.

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.

Es ist manchmal besser einzuschreiten, statt nur tatenlos daneben zu stehen und einfach zuzusehen wie ein Unschuldiger leidet.



Werke von Mahatma Gandhi in Partnerschaft mit amazon.de:






Sprüche-T-shirts