Reiner Kunze

Der Bergarbeitersohn Reiner Kunze wurde 1933 in Oelsnitz im Erzgebirge geboren. Er studierte Philosophie und Journalistik an der Universität Leipzig und war nach seiner Entlassung aus dem Universitätsdienst Hilfsschlosser. Nach dem Erscheinen seiner Prosatexte " Die wunderbaren Jahre" 1976 wurde er aus dem Schriftstellerverband der DDR ausgeschlossen und siedelte 1977 in die BRD.
Reiner Kunze ist Mitglied des PEN, der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, der Akademie der Künste, Berlin, und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Er gehört zu den bedeutendsten Dichtern seiner Generation.
"Reiner Kunzes Texte sind nicht nur bedeutende Meldungen aus der Literatur der Deutschen Demokratischen Republick; es sind Beispiele von Zeitgenössischem, das über seine Daten hinausweist. Kunst des verbindlich redenden, des geprüften und prüfenden Menschen." (Neue Züricher Zeitung)


Um das Urheberrecht von Reiner Kunze nicht zu verletzen bzw. da ich keine explizite Erlaubnis von ihm habe, befinden sich keine Gedichte, Zitate oder Sprüche von ihm auf meinen Seiten. Nutzen Sie bitte die Linktipps oder die Literaturhinweise bei Amazon.

Linktipps zu Reiner Kunze


Gedichte von Reiner Kunze in Partnerschaft mit amazon.de: