Parissprüche

Wenn der liebe Gott sich im Himmel langweilt, dann öffnet er das Fenster und betrachtet die Boulevards von Paris. Heinrich Heine

Es ist schwer, in Stuttgart nicht moralisch zu sein. In Paris ist es schon leichter, das weiß Gott! Heinrich Heine

Paris, die schöne Zauberstadt, die dem Jüngling so hold-selig lächelt, den Mann so gewaltig begeistert, und den Greis so sanft tröstet. Heinrich Heine

Ich wäre lieber in irgendeinem Dorf der Erste als in Paris der Zweite. Napoleon I. Bonaparte


Wenn man in Paris Frau gewesen ist, kann man es nirgendwo anders sein. Charles de Montesquieu

Der unglückliche Mensch von Paris ist der vollkommen unglückliche Mensch, denn er findet noch Freude daran, zu wissen, wie unglücklich er ist. Honoré de Balzac

Einer der Vorzüge der guten Stadt Paris besteht darin, daß man hier geboren werden, leben und sterben kann, ohne daß sich jemand auch nur im mindesten darum kümmert. Honoré de Balzac

Der Pariser wundert sich, wenn nicht überall alles so ist wie in Paris, und der Franzose, wie in Frankreich. Honoré de Balzac

Provinz bleibt Provinz, sie macht sich lächerlich, wenn sie Paris nachäffen möchte. Honoré de Balzac

Da stehe ich auf der Brücke und bin wieder mitten in Paris, in unserer aller Heimat. Da fließt das Wasser, da liegst du, und ich werfe mein Herz in den Fluss und tauche in dich ein und liebe dich. Kurt Tucholsky, "Ein Pyrenäenbuch"




Literatur zum Thema "Paris" in Partnerschaft mit amazon.de:




Arthur Schopenhauer Aphorismen zur Lebensweisheit

Sprüche-T-shirts