Sprücheportal > Themen > Weinsprüche

Weinsprüche und Weinzitate

Eine kleine Sammlung von Sprüchen, Zitaten, Aphorismen rund um das Thema Wein und eine kleine unvollständige Weinkunde.

Der Wein ist ein Ding, in wunderbarer Weise für den Menschen geeignet, vorausgesetzt, dass er bei guter und schlechter Gesundheit sinnvoll und in rechtem Maße verwandt wird.
Hippokrates


Der Wein steigt in das Gehirn, macht es sinnig, schnell und erfinderisch, voll von feurigen und schönen Bildern.
William Shakespeare

Und dass der Wein erfreue des Menschen Herz...
Psalm 104

Am Rausch ist nicht der Wein schuld, sondern der Trinker.
Kungfutse

Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang, der bleibt ein Thor sein Leben lang.
Martin Luther

Ein gerader Mensch scheut nicht die freundschaftlichen Geschwätze, die aus dem Rausche hervorgehen.
Rousseau

Die Rebe ist ein Sonnenkind - sie liebt den Berg und haßt den Wind.

Der Wein ist die edelste Verkörperung des Naturgeistes.
Friedrich Hebbel (1813-1863)

Das alte Fass ist ausgetrunken,
der Himmel steckt ein neues an.
Wie mancher ist vom Stuhl gesunken,
der nun nicht mit uns trinken kann.
Doch ihr, die ihr wie wir beim alten
mit so viel Ehren ausgehalten,
geschwind die alten Gläser her
und setzt euch zu den neuen her!
Georg Christoph Lichtenberg

"Beim Bordeaux bedenkt, beim Burgunder bespricht, beim Champagner begeht man Torheiten."
Jean Anthelme Brillat-Savarin (1755-1826), französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom, Lehrbuch der Gastronomie und Tafelfreuden

Man führt gegen den Wein nur die bösen Taten an, zu denen er verleitet, allein er verleitet auch zu hundert guten, die nicht so bekannt werden.
G. C. Lichtenberg

"Alter Wein und junge Weiber sind die besten Zeitvertreiber."
(je nach Situation, insbes. beim Primeur, auch umgekehrt)
stammt vielleicht aus dem Frankenland

Der Gott, der die Berge begipfelt,
Der Gott, der die Buben bezipfelt,
Der Gott, der die Mädels gespalten,
Der Gott möge den Wein uns erhalten.
(Aufgeschnappt auf einer Ofenkachel im Schwabenland)

Badischer Wein

Weinanbaugebiete in Deutschland

in alphabetischer Reihenfolge:
Ahr, Baden, Franken, Hessische Bergstraße, Mittelrhein, Mosel-Saar-Ruwer, Nahe, Pfalz (Rheinpfalz), Rheingau, Rheinhessen, Saale-Unstrut, Sachsen, Württemberg

Traubensorten

Weiße Trauben

Riesling- die typischste deutsche Rebensorte mit einer hochfeinen Blume, einer pikanten Würze und einer eigenartigen Säure, die nach Boden und Lage wechselt (Mosel, Rheinhessen, Pfalz)

Silvaner - ein milder und ausgesprochen "süffiger " Wein (Rheinhessen, Pfalz, Rheingau, Nahe, Franken)

Müller-Thurgau - Kreuzung zwischen Riesling und Silvaner, ein milder Wein mit pikantem Muskatellergeschmack (alle Weinbaugebiete)

Ruländer oder grauer Burgunder (in manchen Gegenden auch Tokajer genannt) - ein vollmundiger und schwerer, ja feuriger Wein mit zartem Bukett (Südbaden)

Gutedel- liebliche Weine mit zartem Bukett und geringem Säuregehalt (Südbaden, Markgräflerland)

Traminer (oder Clever) - schwerer, edler und blumiger Wein - eine besondere Spielart ist der Gewürztraminer mit seiner sehr typischen Würze und seinem ebenso charakteristischen Duftreichtum (Baden, Württemberg)

Weißer Burgunder - lieblicher, zarter und duftiger Wein (Rheinhessen, Pfalz, Baden und Württemberg)

Muskateller - Muskatellergeschmack (Pfalz)

Elbling (Kleinberger oder Räuschling) - heute beinahe verdrängt

Rote Trauben

Blauer Spätburgunder - feine Blume, Frasse, Feuer und edles Aroma sind die Markmale dieses rubinroten Weines, der vornehmlich im Rotweingebiet der Ahr, in Aßmannshausen und in Rheinhessen anzutreffen ist, daneben jedoch auch in Württemberg und Baden

Portugieser - die früh reifenden Trauben werden an der Ahr, in Rheinhessen, in der Pfalz und in Württemberg angebaut. Es sind leichtere Rotweine mit typischem Geschmack und mäßigem Säuregehalt.

Trollinger - der Heimatwein der Württemberger, in der Pfalz Blauer Malvasier genannt, ergibt normalerweise einen mittleren Tischwein besonderer Rasse.

Schwarzriesling - ist ebenfalls in Württemberg zuhause und auch unter dem Namen Müllerrebe bekannt. Er ist ein Mittelding zwischen Burgunder und Trollinger und übertrifft beide hinsichtlich seiner Weichheit.

Roter Dornfelder - aus de Palz, trocken vollmundig und süffig, der haut emme nur klei vun de Socke.

zurück nach oben - zur Themenübersicht - zur Homepage


Bücher zum Thema Weinzitate in Partnerschaft mit amazon.de:
Linktipps:




Arthur Schopenhauer Aphorismen zur Lebensweisheit

Sprüche-T-shirts